„Ich male mich selbst als….“

Schulhallengestaltung – Grundschule – Gelsenkirchen, Sommer 2018

Zehn Kinder der zweiten Klasse gestalteten die Eingangshalle ihrer Schule. Mit Acrylfarben malten sie sich selbst auf die Wände. Ihre künsrtlerische Freiheit umfasste die Wahl, wie und als wen oder was, sie sich selbst darstellen wollen.

Von Tänzerin und Vampir/in, über Supermann und Fussballer bis hin zu einem Hasenmädchen, spannten sich die Ideen und Wünsche der jungen Künstler/innen.

In der ersten Phase malten die Kinder Skizzen ihrer gewählten Motive.

 

Im zweiten Schritt wurden ihre Körperumrisse an die Wand gezeichnet,..

…danach malten die Kinder mit Acrylfarben die wunderschönen eigenen Figuren.

Nach zwei Projektwochen präsentieren die jungen Künstler/innen stolz und strahlend ihr Werk. Ihre Eltern sind ebenso begeistert, wie ihre Mitschüler/innen und Lehrer/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.